Die Elektronenröhre lebt...

 

      

Elektronenröhren

 

im

 

Labor

 

Herzlich Willkommen auf den  Internet-Seiten der Michael Türck Röhrentechnik.

In der heutigen Zeit hat die Elektronenröhre nur noch einen eher geringen Stellenwert.

Sie ist fester Bestandteil bei den Gitarrenverstärkern und wird bei den HiFi-Freuden wieder in
verstärktem Maße eingesetzt. Es gibt nach wie vor sehr viele Menschen, die sich mit der alten
Radiotechnik befassen und auch die vielen Funkamateure sind hier zu nennen. 

Trotzdem habe ich mich entschlossen, wieder auf dem Gebiet der Röhrentechnik tätig zu
werden. Ich fertige in Handarbeit Röhrenprüfgeräte sowie Lehrmittel für den Laborbedarf. 

Die Lehrmittel sind neu im Programm. Im Verlauf des Jahres 2013 konnte in sehr intensiver
Zusammenarbeit mit der Universität Lüneburg ein Gerät geschaffen werden, welches die
erheblichen didaktischen Vorteile der Elektronenröhren gegenüber der Halbleitertechnik
hervorhebt. Zur Zeit sind drei umfangreiche Laborversuche verfügbar. Es handelt sich dabei
um einen Versuchsträger der die Gleichrichtung mit Röhren abdeckt sowie einen weiteren
Versuchsträger für die Grundlagen der Triode. Neu im Programm ist ein Versuchsträger mit einer Endpenthode, welcher auch Untersuchungen im Audiobereich ermöglicht.

Lassen Sie die Studierenden da beginnen, wo die Elektrotechnik ihren Anfang nahm. Ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil dieser Geräte ist, dass die Versuchsvorgabe klar strukturiert ersichtlich bleibt, auch wenn alle Bauteile bestückt sind. Der Versuch verschwindet nicht hinter einem Kabelverhau.

 
Weitere Versuche sind in Vorbereitung.

Das Sicherheitskonzept der Geräte ist in Zusammenarbeit mit dem TÜV-Rheinland entwickelt
worden. Zusätzlich kommen bei den Lehrmitteln spezielle Bauelementeträger zum
Einsatz, welche die  hohen Anforderungen in Bezug auf Isolationsklasse und dem notwendigen
Berührungsschutz erfüllen. Alle verwendeten Bauelemente sind großzügig überdimensioniert
und garantieren eine hohe Lebensdauer.

Durch das modulare Konzept der Geräte können auch Ihre Ideen zeitnah umgesetzt werden! Die
Laborversuchsträger sind steckbar und können leicht ausgewechselt werden. Die
Frontplatten und Komponententräger sind mit modernsten Techniken, wie Digitaldruck,
Tampondruck sowie Laserbeschriftung gefertigt.

Wo moderne Bauteile sinnvoll sind, kommen diese natürlich zum Einsatz; aber auch der
gute alte Kabelbaum hat seine Berechtigung. Es kommen bewusst nur diskrete Bauteile
zum Einsatz, ich verwende keine SMD-Technik. Dadurch erfüllen die Geräte die wichtigen
Anforderungen früherer Epochen, die da sind: Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit sowie
Reparaturfähigkeit.

 

 

 

Ich betreibe kein Internetgeschäft! Alles althergebracht....schriftliches Angebot, Bestellung,
Auftragsbestätigung, Lieferung. 

 

Weiter
Top